Wandern

Pitterlehof - Familie Silginer

Urlaub auf dem Bauernhof

Wetter

Bildergalerie

Wandern im Pustertal und in den Dolomiten

 

Wandern im Pustertal / Dolomiten ist eine Sportart oder Freizeitbeschäftigung in der Natur. Wanderfreunde und – Liebhaber können im Pustertal die traumhaft schöne Natur mit allen ihren Facetten in vollen Zügen genießen. Ob eine schlichte Dorfwanderung vorbei an Burgen, satt grünen Wiesen oder ein etwas anspruchsvolleres Wandern hinauf auf 2000 Meter und mehr, bei uns ist alles möglich!

 

 

Wandern in St. Sigmund und Umgebung

 

 

Schmetterlingweg:

 

Unser Tip: Landschaftlich schöne Wanderung zu entlegenen Höfen, durchführbar vom zeitigen Frühjahr an bis in den späten Herbst. Botanisch interessant.

Tourenverlauf: Ausgangspunkt: Pitterlehof, weiter ins Zentrum von St. Sigmund zur Kirche. Oberhalb der Kirche (823 m) der Markierung “Schmetterling Weg”folgend, auf der Straße “Im Peuren” ostwärts bis zum Kahler-Hof (822 m). Nun hinter dem Hof in nordwestlicher Richtung mäßig steil aufwärts zum Aichner-Hof (1.016 m). Dort auf der asphaltierten Straße weiter zum Falkensteiner-Hof (1.115 m). Etwa 500 m nach dem Hof bei der großen Kehre (1.160 m) geradeaus weiter (Markierung 3), quer durch den bewaldeten Hang, zum Guggen-Hof (1.166 m). Nun in nordwestlicher Richtung aufwärts bis zur Wegkreuzung (etwa 500 m). Von dort, am großen Granitblock (1.160 m) vorbei, der Markierung 18 folgend, abwärts zum Langloacher-Hof (neuer Hof), noch etwa 100 m weiter bis zu einer kleinen Lichtung und ab dort in östlicher Richtung hinunter zum Schifferegger-Hof. Nun folgt man der Markierung 4 bis zum Ausgangspunkt.

 

 

Schloß und Kirchhügel

 

Ausgangspunkt: Panoramatafel in Ehrenburg; Parkplatz neben dem Koflerhof

Auf der Straße in westlicher Richtung bis zum Gasthof Knapp, dann links (südlich) weiter. Kurz nach dem Schulhaus nun nordwestlich auf breitem, aber nicht geteertem Weg zum Schloß und hinauf zur Kirche. Auf dem selben Weg wieder zurück bis zum Schulhaus. Nun auf der asphaltierten Straße zuerst eben weiter und dann abwärts zum Gasthof Obermair. Vor dort auf der Straße in nördlicher Richtung nach wenigen Gehminuten zurück zum Ausgangspunkt.

Gesamtgehzeit: ca. 45 Minuten

Unser Tip: Erholsamer Spaziergang zu einem alten Heiligtum und einem wunderschönen Schloß im Schatten ehrwürdiger Bäume.

Wandern in den Dolomiten

 

 

Peitlerkofel

 

Für den gesicherten Gipfelanstieg sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, auch einfache Klettersteig- Ausrüstung für Kinder empfehlenswert. Anfahrt und Aufstieg zur Peitlerscharte. Ab Peitlerscharte links, auf dem Steig nordostwärts zur südseitigen Rinne, dort in Serpentinen zum Felsbereich und zum breiten Sattel beim Gipfelaufbau (2765 m). Der mit Drahtseilen gesicherte kurze Gipfelanstieg ist nicht so schwierig wie der Anblick vermuten lässt. Ein Steig führt am flachen Hang zum Gipfel des Peitlerkofels (2875 m). Für weniger Geübte bietet sich der leichte Gipfel des Kleinen Peitlers (2813 m) an – mit eindrucksvoller Rundsicht. Abstieg und Rückweg erfolgen über die Aufstiegsroute.

Weitere Wanderungen finden sie hier: www.kiens.info/de/sommer/

 

Familie Silginer - Sigmundweg 1 - 39030 Kiens - Pustertal - Italien

 

*0039-0474-569546

oder

*0039-3498964521

 

E-Mail: pitterlehof@gmail.com

 

www.pitterle-hof.com

 

MwSt.-Nr. 00802270215

 

Privacy Impressum